PROTECT – Lernen und helfen im Ehrenamt

Stärkung der Beteiligung von Migrant/innen an alternativen Bildungsangeboten bei Freiwilligenorganisationen zur Förderung der sozialen und beruflichen Eingliederung

Auch in Berlin sind Migrant/innen in Hilfsorganisationen bisher unterrepräsentiert, obwohl sie einen großen Teil der Bevölkerung ausmachen. Sie sind mit den konkreten Möglichkeiten zur Beteiligung im Ehrenamt oft nicht vertraut und kennen die Bildungsangebote nicht. Migrant/innen verfügen jedoch über vielfältige Kompetenzen außerhalb der formal anerkannten Qualifikationen, die für die Gesellschaft eine Bereicherung sein und soziale Anerkennung bringen können. Das ist der Ansatzpunkt von PROTECT.

Mit der BGZ, die die nationale und transnationale Kooperation koordiniert, arbeiten 9 Einrichtungen aus 4 Ländern zusammen. Alle Partner/innen haben einen besonderen Zugang zu Migrant/innen und deren Interessenvertretungen und verfügen über umfassende Kompetenzen im Bereich Ehrenamt.

Schirmherr Herr Frank Henkel, Senator für Inneres und Sport sowie Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Sport als Paten sind Botschafter der Projektidee und selbst Vorbild für gesellschaftliches Engagement im Ehrenamt.

 „Als zuständiger Senator für den Katastrophenschutz im Land Berlin war es eine Selbstverständlichkeit für mich, die Schirmherrschaft über das von meiner Verwaltung initiierte EU-Projekt „PROTECT – Lernen und helfen im Ehrenamt“ zu übernehmen. Ich freue mich, dass die BGZ, die meiner Senatsverwaltung aus dem Projekt “Einsatz Berlin” seit Jahren als zuverlässige Partnerin bekannt ist, auch diese Projektkoordination übernommen hat. Die BGZ bringt nicht nur ihre integrationspolitische Kompetenz ein, sondern verfügt auch über ein funktionierendes und für den Erfolg notwendiges Netzwerk.“

Frank Henkel, Senator für Inneres und Sport

PROTECT nutzt das Ehrenamt im Katastrophenschutz als Brücke, um einen besseren Zugang zum lebenslangen Lernen zu erreichen. Die Bildungsangebote der Hilfsorganisationen vermitteln praxisbezogene Schlüsselqualifikationen, die sich für Beruf und Beschäftigung nutzen lassen und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Auch die teilnehmenden Berliner Hilfsorganisationen selbst profitieren von einer stärkeren Einbindung von Migrant/innen bis hin zu einer möglichen Mitgliedschaft. Sie erweitern ihre interkulturellen Kompetenzen und öffnen sich.

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière zeichnet das BGZ-Projekt PROTECT mit dem Förderpreis Helfende Hand aus.

Folgende Aktivitäten werden umgesetzt:

  • Qualifizierung von Lotsen, die dann in ihren Communities für die Lern- und Beteiligungsmöglichkeiten in Organisationen des Ehrenamts werben;
  • Unterstützung der Hilfsorganisationen dabei, die Attraktivität ihrer Lernangebote zu stärken, bedarfsorientiert und kultursensibel zu gestalten;
  • Bereitstellung alternativer Lernangebote;
  • Öffentlichkeitsarbeit im Projektverbund, um die Akzeptanz des Ehrenamtes zu stärken;
  • Erarbeitung von Leitfäden und Empfehlungen, um Good Practice der Partnerländer zur dauerhaften Nutzung zu dokumentieren.

Die Ergebnisse stehen nach Projektabschluss auch anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen zur Verfügung. Die Materialien werden in Deutsch, Niederländisch und Spanisch vorliegen sowie als Kurzfassung in englischer Sprache.


Nach dem Ende der Laufzeit wird das Projekt unter dem Namen
„PROTECT – Im Notfall für Berlin“ als Regelangebot weitergeführt.

Zurück zur Projektübersicht

Projektdetails

Durchgeführt in:

Deutschland, Niederlande, Österreich, Spanien

Laufzeit:

2011-2014

Partner in Berlin:

Deutsches Rotes Kreuz/Landesverband Berlin, Malteser Hilfsdienst e.V., Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Transnationale Partner:

Österreichisches Rotes Kreuz/Landesverband Wien (AT), Spanisches Rotes Kreuz , Ortsverband Mataro und Stadtverwaltung Mataro (ES), Freiwilligenakademie Amsterdam (NL)

Projektseite:

www.bgz-protect.eu

Ansprechpersonen:

Grazyna Wittgen
Tel: +49 (030) 80994114

Dilaver Günes
Tel: +49 (030) 80994113

Geber:

Europäische Kommission – LLP – Grundtvig

PROTECT - Lernen und helfen im Ehrenamt
PROTECT - Lernen und helfen im Ehrenamt

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Seite trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.