DigiTales – Diversity in Medien

Das Projektziel

In Berlin leben Menschen aus 180 Nationen. Multikulturalität, interkulturelle Arbeit, Integration – diese Begriffe sind in Berlin ganz aktuell. Das DigiTales-Projekt setzte sich mit dem Thema Integration in den Medien auseinander. Mit digitalen Mini-Beiträgen, den DigiTales, können Migrantinnen und Migranten ausdrücken, was sie bewegt, was sie in unserer Gesellschaft erleben, was sie können, was ihnen verwehrt wird. So gelingt es ihnen, ihrer eigenen Stimme in der Mainstreaming-Gesellschaft nachhaltig Gehör zu verschaffen.

Die Aktivitäten

Jeder Mensch hat seine Geschichte. Das machte sich DigiTales zunutze. In Berlin erprobte das Projekt drei unterschiedliche Formate:

  • Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft 2006 gab es ein DigiTales-Festival. Vom 10. Bis 19. Juli 2006 liefen im „Berliner Fenster“, dem Fernsehen der U-Bahn, Kurzfilme. Unter dem Motto „EQUAL -Opportunities for All“
  • Parallel dazu wurden mit den Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer Kurzfeatures über das Leben von Menschen mit Migrationshintergrund, sogenannte oral stories, produziert. Radio multikulti als Projektpartner der BGZ, hat diese Stories einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
  • Weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten von Profis darin unterstützt werden, selbst DigiTales-Kurzfilme über ihre Lebenssituationen herzustellen.

Was bleibt....

Warum sind DigiTales so wichtig und so erfolgreich? Wegen ihrer Kürze schaffen sie es, auf eindringliche Weise unterschiedlichste Botschaften zu transportieren. Sie wecken Kreativität, formen eine eigene digitale Geschichte und bieten neue Wege der interkulturellen Kommunikation. Die Begeisterung und der Stolz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die selbst ihre Geschichten in den unterschiedlichen Formaten erzählen konnten, bewiesen, welch großen Beitrag DigiTales zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund leisten können.

 „Das DigiTales-Projekt geht den Weg, Integration zu lehren, sich mit dem Thema in den Medien auseinanderzusetzen. Medien spielen eine ganz wichtige Rolle in der Meinungs- und Bewusstseinsbildung in der Gesellschaft. Aus meiner Sicht ist es enorm wichtig, dass Migranten und Migrantinnen Zugang zu diesen Medien finden.“

Almuth-Nehring-Venus, Staatssekretärin für Wirtschaft, Technologie und Frauen a.D. und Schirmherrin von DigiTales

Ausgewählte Produkte

Abschlußdokumentation der Konferenz: „DigiTales - Ich erzähl dir was... Empowerment und Diversity in den Medien“, 19.03.07 - Berlin - Haus des Rundfunks
Deutsch Englisch
Unterrichtsmaterialien zum Projekt auf Lehrer-Online
Link zur Website
DigiTales Festival setzte Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, aus BGZ-Newsletter 08-2006
Newsletter PDF
DigiTales Festival am 06.07.2006
Pressemitteilung PDF
Zurück zur Projektübersicht

Projektdetails

Durchgeführt in:

Berlin

Laufzeit:

2005-2007

Partner in Berlin:

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Radio multikulti, Berliner Fenster, Südost Europa Kultur e.V.

Transnationale Partner:

Inclusion Through Media (GB), Kiezen voor je Leven (NL), Mundo (FI), Zina (NL), Living Together (SL), Commedia.net. (GR)

Projektseite:

www.digitales.bgz-berlin.de

Ansprechperson:

Dr. Hilde Hansen
+49(30)809941-16

Geber:

BMWA- Gemeinschaftsinitiative EQUAL, Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

ProIntegration - DigiTales
ProIntegration - DigiTales