Learning just in time – Mobilitätsprojekt im kaufmännischen Bereich

Das neue EU-Beitrittsland Polen liegt – nur 80 Kilometer entfernt – direkt vor den Toren Berlins. Zu wenig war zum Zeitpunkt des Projekts über das dortige Bildungssystem bekannt. Das Mobilitätsprojekt „Learning just in time“ unterstützte Austausch und Kooperation von Bildungsverantwortlichen im kaufmännischen Bereich. Dazu trafen sich zwei Gruppen aus Berliner OSZ zu einwöchigen Arbeitsbesuchen in Warschau mit ihren polnischen Kollegen von kaufmännischen Schulen und mit Vertretern des Polnischen Bildungsministeriums sowie verschiedener Ausbildungsbetriebe.

Im Mittelpunkt dabei standen Themen wie Umsetzung der Ausbildungsvorschriften an unterschiedlichen Lernorten; Vergleich des Ausbildungssystems in Deutschland und in Polen; Aufgaben der für Aus- und Weiterbildung zuständigen Einrichtungen ebenso wie Qualitätsstandards und Prüfungsstrukturen und die Entwicklung neuer Lehr- und Lernmethoden in der Ausbildung.

Die BGZ hatte die Verantwortung für das Gesamtprojekt, sie bereitete das Programm vor, organisierte Betriebsbesuche, verpflichtete Experten für die Referate und sorgte für Verbreitung und Transfer.

Im Projektergebnis erzielten beide Seiten Fortschritte zum gegenseitigen Nutzen, z. B. in der Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen beruflicher Bildung und KMU, im Zugewinn an Know how bei Bildungsverantwortlichen in Polen und Deutschland und im Gedankenaustausch über gemeinsame Standards in der beruflichen Bildung im kaufmännischen Bereich. Nicht zuletzt erhielt die Städtepartnerschaft Berlin-Warschau neue Impulse.

„Interessant ist die relativ lange Zeit der gemeinsamen schulischen Ausbildung von polnischen Schülern. Eine leistungsdifferenzierte (und inhaltliche Differenzierung) findet erst sehr spät statt. Beeindruckt haben mich die enormen Anstrengungen, die die polnischen Jugendlichen unternehmen, um sich für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren, da sie kürzer lernen.“

Marianne Kaschubat, OSZ Wirtschaftssprachen Berlin

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Seite trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Zurück zur Projektübersicht

Projektdetails

Durchgeführt in:

Berlin und Warschau

Laufzeit:

2003 – 2005

Partner in Berlin:

Senatsverwaltung für Jugend, Bildung und Sport

Partner in Polen

ZDZ Warschau

Ansprechperson:

Grazyna Wittgen
Tel. +49 (30) 80991-14

Geber:

Europäische Kommission – Leonardo da Vinci-Mobilität

Learning just in time