EU-Vorbereitung für Bulgarien,
Rumänien und die Türkei

Im Jahr 2002 rückte die Vorbereitung Bulgariens, Rumäniens und der Türkei auf den Beitritt zur EU in den politischen Fokus. Ein solcher Schritt stellt neue bisher so nicht gekannte Anforderungen an Entscheidungsträger und Experten dieser Länder. Hier setzt das ETF-Projekt an. Multiplikator/innen aus verschiedenen nationalen Ministerien der beteiligten Länder sowie Vertreter/innen der Selbstverwaltungseinrichtungen der Wirtschaft, Gewerkschaften, nationalen Bildungsinstituten erhielten die Möglichkeit einer „Europa-Qualifikation“.

Es gab zunächst ein „Start-up -Seminar“ pro Land mit einem für alle drei Länder identischen sowie einen allgemeinem länderspezifischen Teil. Themen waren: Europäische Integration; Institutionelle Strukturen der EU-Fördermittel; Europäisches Recht; Europäische Förderprogramme und Finanzierungsinstrumente; Staat / Verwaltung / Bürger im europäischen Vergleich.

Anschließend folgte für jedes Land ein maßgeschneiderter Studienaufenthalt nach Berlin, der sich auf EES- (Beschäftigungsstrategie der EU) und ESF-Projekte konzentrierte. Berlin verfügt über eine Vielfalt an ESF-Projekten mit „Best-Practice-Charakter“, die es erlauben, in passgenauen Konzepten auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Länder einzugehen. Nach dem Studienauftenthalt fand ein Wrap-up-Seminar mit der Aufgabe statt, ein Konzept für die Verbreitung und den Transfer der Ergebnisse zu erarbeiten und zu implementieren. Zugleich wurden mit dem Projekt Netzwerke zwischen Berlin und den beteiligten Ländern begründet und Kontakte in Entscheidungsebenen der beteiligten Einrichtungen gesichert, die nützlich für weitere gemeinsame Projekte waren.

Zurück zur Projektübersicht

Projektdetails

Durchgeführt in:

Berlin, Ankara, Bukarest, Sofia

Laufzeit:

2002

Partner in Berlin:

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen

Transnationale Partner:

GHD- Global Human Development (PT), BEF- Bulgaria Economic Forum NGO (BG), Mondo Consulting & Training (RO), MEKSA (TR)

Ansprechperson:

Dr. Hilde Hansen
Tel. +49(30)809941-16

Geber:

ETF / European Training Foundation

EU-Vorbereitung für Bulgarien, Rumänien und die Türkei