Berlin Mobil – europäischer Erfahrungsaustausch im Katastrophenschutz

In fast allen EU-Ländern sind Migrant/innen in Hilfsorganisationen bisher unterrepräsentiert, obwohl sie einen großen Teil der Bevölkerung ausmachen. Sie sind mit den konkreten Möglichkeiten zur Beteiligung im Ehrenamt oft nicht vertraut und kennen die Bildungsangebote nicht. Berlin Mobil ergänzt das BGZ-Projekt PROTECT – Lernen und helfen im Ehrenamt.

“PROTECT – Lernen und helfen im Ehrenamt” ebnet Migrant/innen den Weg zu den Einrichtungen des Katastrophenschutzes und führt sie an dessen Bildungsangebote heran. Neun Partner aus 4 EU-Ländern entwicklen Konzepte und passen die Bildungsangebote an den Bedarf der Zielgruppe an. Besonders erfolgreich ist die Zusammenarbeit mit Lotsen und Paten. Weitere Informationen auf www.bgz-protect.eu

Berlin Mobil richtet sich an Personal von Hilfsorganisationen. Zwanzig Expert/innen aus den Bereichen Bildung und Personal nehmen an einwöchigen Workshops in Wien und Mataro/ Barcelona teil. Mit den Kolleg/innen vor Ort entwicklen sie gemeinsame Strategien zu folgenden Themen:.

  • Wie müssen sich die Hilfsorganisationen verändern, um für junge Menschen und besonders für Migrant/innen attraktiver zu werden?
  • Wie kann die Attraktivität der Rettungsberufe gesteigert werden?
  • Wie kann man die Kompatibilität der Rettungsberufe innerhalb der EU steigern?

Die Partner, mit denen wir bei Berlin Mobil zusammen arbeiten, sind dieselben wie bei Protect. Dadurch wird die Nachhaltigkeit der Ergebnisse gestärkt.

Weiterbildung für Bildungsexperten
BBH Artikel in März 2017
Zurück zur Projektübersicht

Projektdetails

Durchgeführt in:

Österreich und Spanien

Laufzeit:

2013 – 2015

Partner in Berlin:

Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Transnationale Partner:

Österreichisches Rotes Kreuz in Wien (AT), sowie
Spanisches Rotes Kreuz und die Stadtverwaltung in Mataró/Barcelona (ES)

Ansprechperson:

Grazyna Wittgen
Tel. +49 (30)809941-14

Geber:

Europäische Kommission – LLP – Leonardo da Vinci

Berlin Mobil – europäischer Erfahrungsaustausch im Katastrophenschutz
Berlin Mobil – europäischer Erfahrungsaustausch im Katastrophenschutz

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Seite trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.